Basaliom

Das Basalzellkarzinom ist der häufigste Hautkrebs. Das höchste Risiko, an einem Basalzellkarzinom zu erkranken, haben hellhäutige Menschen. Es befällt vor allem ältere Menschen, die über lange Jahre der Sonne ausgesetzt waren. Leider treten Basalzellkarzinome durch die veränderten Freizeitgewohnheiten zunehmend auch bei jüngeren Patienten auf. Neben dauerhafter Lichteinwirkung können der Kontakt zu Arsen (früher im Weinbau und zur Behandlung der Schuppenflechte eingesetzt), radioaktive Strahlung, Bestrahlungsbehandlungen und seltene Erbkrankheiten sein.

Basalzellkarzinome sind "halb-" bösartige Hauttumore, die durch ungehemmtes Wachstum angrenzende Strukturen zerstören und so großen Schaden verursachen können. Im Gegensatz zum schwarzen Hautkrebs sind keine Absiedlungen zu befürchten. Jedoch wird die Bösartigkeit dieses Tumors vor allem dann deutlich, wenn dieser im Gesicht wächst und so zum Beispiel das Auge oder die Nase gefährden kann.

An erster Stelle der Therapie steht die Entfernung des Tumors. Diese kann z. B. operativ in Lokalanästhesie erfolgen. Besonders für die Behandlung von Basaliomen im Gesichtsbereich steht uns die modernste Therapieform ganz ohne Operation zur Verfügung – die photodynamische Therapie (PDT). Dabei wird das Areal für ca. eine halbe Stunde mittels UV-Licht bestrahlt, nachdem mehrere Stunden zuvor ein lokal wirkendes Chemotherapeutikum auf das Basaliom aufgetragen wurde. Zur vollständigen Entfernung des Basalioms sind je nach individuellem Befund mehrere Sitzungen notwendig. Diese Therapie ist sehr sanft und schmerzlos und ist eine gute Alternative zur operativen Behandlung, gerade weil wir z.B. im Gesichtsbereich die Ästhetik nicht aus den Augen verlieren möchten. Wenn dieser erste Schritt der Therapie abgeschlossen ist, führen wir regelmäßige Nachkontrollen durch, um eventuelle neu auftretende bösartige Hautveränderungen frühzeitig erkennen und behandeln zu können. Natürlich empfehlen wir zur weiteren Vorbeugung die Anwendung von auf den Hauttyp abgestimmtem Sonnenschutz.

Basaliom Basaliom Basaliom Basaliom Basaliom Basaliom
Hautarztpraxis Dr. Hasert · Prenzlauer Allee 90 · 10409 Berlin
Tel.: 030 - 423 68 52 · Fax: 030 - 420 272 81